Spiegelung auf der Wümme

Hier möchte ich euch ein Foto von meiner letzten Fototour an der Wümme zeigen. Diese Aufnahme habe ich von der neuen Wümmebrücke an der Landesgrenze von Niedersachsen zu Bremen gemacht.

Na ja, also die (neue) Wümmebrücke ist ja auch schon seit fast 3 Jahren für den Verkehr freigegeben, aber irgendwie hat man das Wort „neue“ noch im Kopf.

Da die Wümme auch gleichzeitig die Landesgrenze ist, kann ich sagen, das mein Standort auf bremer Seite war. Ich habe schon ein wenig Recherche über die Brücke betrieben, konnte jedoch nichts herausfinden.

Mich würde zum Beispiel interessieren, wann es hier zum ersten Mal eine Brücke gab. Vielleicht weiß es ja jemand von euch, dann könnt ihr mir ja das in die Kommentare schreiben.

Ansonsten gibt es zu der Aufnahme nicht viel zu sagen. Mir gefielen auf jeden Fall, die lilafarbenen Blumen (Blutweiderich), rechts unten im Bild, die musste ich unbedingt mit draufhaben.

Dadurch, das ich einen ND Filter benutzt habe, konnte ich auf dem Wasser schwimmendes Treibgut ausblenden und habe ein schöne Spiegelung hinbekommen.

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 18-200mm F3.5-6.3
  • Stativ
  • ND 1000 Filter

Aufnahmetechnik:

Manuelle Belichtung bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/11
  • 30 sec.
  • 24mm

 

Blick auf die Wümme

#Landschaft #Wümme #Langzeitbelichtung #Spiegelung #Nordseite

Am drei Flüsschen Eck bei Ritterhude

Ich war vorgestern Abend noch einmal losgezogen und habe diese Aufnahme am (so nenne ich es mal) drei Flüsschen Eck gemacht.

Bei Ritterhude fliessen die Hamme und die Wümme zusammen und daraus entsteht dann die Lesum. Ich hatte mir zum fotografieren einen neuen Weg ausgesucht, der direkt an der Wümme entlangführt, denn dieser sah laut Google Maps und Google Earth vielversprechend aus.

Leider war das ein kleiner Reinfall, denn in diesem Bereich hat man fast keinen Blick auf das Wasser, weil im Uferbereich sehr viel Schilf steht.

Lediglich der Bereich an dem sich die Flüsse begegnen, hat man etwas mehr Sicht. Aber obwohl ich schon oben auf dem Deich stand, hätte ich mir noch mehr Blick auf das Wasser gewünscht. Ich werde bei Gelegenheit aber noch mal hinfahren und schauen, ob ich nicht noch höher hinaus mit meiner Kamera kann.

Das Stativ hatte ich auch noch nicht ganz ausgezogen, so dass ich da auch noch etwas Spielraum habe.

Wenn das alles nicht reicht, dann nehme ich halt meine Drohne. 🙂

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 18-200mm F3.5-6.3
  • Stativ
  • ND 1000 Filter

Aufnahmetechnik:

Manuelle Belichtung bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/16
  • 10 sec.
  • 18mm

Drei Flüsschen Eck

#Hamme #Wümme #Lesum #Landschaft #Sonne

 

Nachmittags an der Wümme

Guten Abend…

hier habe ich noch eine Aufnahme von der Wümme. Sie zeigt den Sonnenuntergang vom 13.02.2015. Ich habe das Foto an der Wümme, im Blockland gemacht. Es war ein sehr schöner Nachmittag und die Luft roch schon etwas nach Frühling. 🙂 Ich war bisher nicht oft dort unterwegs, aber die Landschaft ist toll und irgendwie hat sie etwas magisches. Wer weiß, vielleicht sieht man mich da in Zukunft öfters…

Wümme

ISO 100
f/8
1/250 sec.
18mm

 

An der Wümme

Hallo…

vor ein paar Tagen war ich nachmittags an der Wümme unterwegs. Das ist eigentlich nicht so ganz mein Territorium, aber ich war gerade in der Nähe und habe die Zeit gehabt. Die Wümme ist ein relativ schnell fließender Fluß und wird zum Teil von der Tide beeinflusst. Das kann man wie ich finde, auch auf meinem Bild sehr gut sehen, das der Fluss einen stark schwankenden Wasserstand hat. Ich habe diese Aufnahme im Blockland gemacht. Die Wümme ist etwa 118km lang und ich kenne nur ein kleinen Teil. Ich glaube ich werde mir mal mehr von dem Fluß anschauen müssen… 😉

Wümme

ISO 100
f/8
1/60 sec.
18mm

Das letzte Licht des Tages

Hallo…

Heute habe ich mal wieder eine kleine Fototour gemacht. Das Wetter war heute sehr schön, aber leider auch etwas diesig. Aber ich habe doch einige Bilder gemacht und bin eigentlich gerade dabei diese auszuwerten, bzw. zu bearbeiten. Das Bild, welches ich heute posten möchte, zeigt das letzte Licht des Tages. Das ist dann der Zeitpunkt, an dem oftmals meine Arbeit endet. Sicherlich fangen manche Leute dann erst an zu arbeiten. Aber für mich als Naturfotograf, ist hier (meistens) Schluß… Manchmal bin ich froh und manchmal (so wie heute) wäre es schön, wenn der Tag noch ein bisschen länger gehen würde. Es kommt immer darauf an, wieviel Bilder man gemacht hat. Heute hätte es ruhig etwas mehr sein können, denn ich war diesmal sehr hungrig… 😉

Letztes Licht des Tages

ISO 100
f/8
1/160 sec.
31mm