Njupeskär Wasserfall im Fulufjället Nationalpark

Gestern waren wir am Njupeskär Wasserfall im Fulufjället Nationalpark. Wir mussten dafür zwar gute 180km (eine Tour) fahren, aber dieser Ausflug hat sich in jeder Hinsicht gelohnt.

Die Landschaft rund um den Njupeskär ist einfach Atemberaubend und es lohnt sich auf jeden Fall, hier einmal herzukommen.

Das große Highlight ist natürlich der Wasserfall selbst. Mit 125m Höhe und rund 90m freier Fall, ist der Njupeskär der höchste Wasserfall in Schweden.

Als wir am Nationalpark ankamen, war der Parkplatz bereits sehr voll und wir hatten Glück, noch einen freien Platz zu bekommen.

Das hieß natürlich auch, das am Wasserfall viele Besucher waren und so musste ich mir eine Stelle zum fotografieren suchen, um möglichst keine Besucher mit auf das Bild zu bekommen.

Nachdem ich eine schöne Stelle fand und meine Bilder machen wollte, hatte ich mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Zum einen war da der feine Wassernebel, der sich immer wieder auf meine Linse niederließ und zum anderen, waren da schwierige Lichtverhältnisse.

Denn ich stand vor einer großen felsigen Wand, die zum einen Teil im Schatten und zum anderen Teil in der Sonne war.

Außerdem musste der Himmel mit auf das Bild, der auch sehr hell war. Hier war es die große Kunst, eine ausgewogene Belichtung herzustellen.

Dieses ging nur über die Verwendung von ND und Verlaufsfilter und letztenendes über die Bearbeitung in Photoshop.

Aber ich finde das Resultat kann sich sehen lassen. 🙂

 

 

Location:

61°38’01.3″N 12°41’01.5″E

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/10
  • 13 sec.
  • 17mm

 

Njupeskär

#Njupeskär #Fulujället #Naturfotografie #Landschaftsfotografie #Wasserfall