Sonnenaufgang bei Neu Helgoland

Gestern Morgen war ich mal wieder sehr früh unterwegs und durfte einen schönen Sonnenaufgang bei Neu Helgoland an der Hamme erleben… 🙂

Dazu kann ich auch eine kleine Geschichte erzählen: 😀

Mir kam in der Nähe der Location ein Mann entgegen, der wie ich seine Kamera samt Stativ auf der Schulter trug…

Ich fragte, ob es sich denn für ihn gelohnt hätte und er meinte er wäre schon sehr früh da gewesen und na ja, nicht wirklich…

Gut dachte ich mir und ging weiter. Zu diesem Zeitpunkt war die Sonne noch nicht aufgegangen und es sah auch nicht vielversprechend aus.

Keine 10 Minuten später, habe ich dann dieses Bild gemacht…

Mein Instinkt, lag wieder einmal goldrichtig.
Und ich musste an den Herrn denken, der dieses Schauspiel verpasst hatte…

Ich kann es euch nur empfehlen: Gebt nicht so schnell auf. Auch wenn es nicht danach aussieht, manchmal kommt eben doch noch die Sonne durch…

In einem anderen Beitrag hatte ich auch schon mal einen Tipp zu so einer Situation gegeben.

Hier findet ihr den Artikel noch mal zum nachlesen:

Sonnenaufgang an der Hamme

Bei diesem Foto, habe ich habe mich für ein Panorama entschieden, da ich möglichst viel auf das Bild bekommen wollte.

Hierfür habe ich 7 Fotos im Hochformat geschossen und in Photoshop kombiniert.

 

Location:

53°13’54.9″N 8°53’14.9″E

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 2 sec.
  • 17mm

 

Sonnenaufgang bei Neu Helgoland

#Landschaftsfotografie #Osterholz #Hamme #Hammeniederung #Hammewiesen

 

Njupeskär Wasserfall im Fulufjället Nationalpark

Gestern waren wir am Njupeskär Wasserfall im Fulufjället Nationalpark. Wir mussten dafür zwar gute 180km (eine Tour) fahren, aber dieser Ausflug hat sich in jeder Hinsicht gelohnt.

Die Landschaft rund um den Njupeskär ist einfach Atemberaubend und es lohnt sich auf jeden Fall, hier einmal herzukommen.

Das große Highlight ist natürlich der Wasserfall selbst. Mit 125m Höhe und rund 90m freier Fall, ist der Njupeskär der höchste Wasserfall in Schweden.

Als wir am Nationalpark ankamen, war der Parkplatz bereits sehr voll und wir hatten Glück, noch einen freien Platz zu bekommen.

Das hieß natürlich auch, das am Wasserfall viele Besucher waren und so musste ich mir eine Stelle zum fotografieren suchen, um möglichst keine Besucher mit auf das Bild zu bekommen.

Nachdem ich eine schöne Stelle fand und meine Bilder machen wollte, hatte ich mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Zum einen war da der feine Wassernebel, der sich immer wieder auf meine Linse niederließ und zum anderen, waren da schwierige Lichtverhältnisse.

Denn ich stand vor einer großen felsigen Wand, die zum einen Teil im Schatten und zum anderen Teil in der Sonne war.

Außerdem musste der Himmel mit auf das Bild, der auch sehr hell war. Hier war es die große Kunst, eine ausgewogene Belichtung herzustellen.

Dieses ging nur über die Verwendung von ND und Verlaufsfilter und letztenendes über die Bearbeitung in Photoshop.

Aber ich finde das Resultat kann sich sehen lassen. 🙂

 

 

Location:

61°38’01.3″N 12°41’01.5″E

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/10
  • 13 sec.
  • 17mm

 

Njupeskär

#Njupeskär #Fulujället #Naturfotografie #Landschaftsfotografie #Wasserfall

Fämtfallet bei Ambjörby

Heute war das Wetter bei uns in Schweden wieder besser und deshalb waren wir unterwegs am Wasserfall „Fämtfallet“.

Der Fämtfallet ist ein Wasserfall und liegt in der Nähe der Ortschaft Ambjörby in der Gemeinde Torsby.

Die Geodaten findet ihr wie immer weiter unten.

Es war schon ein sehr imposantes und lautes Schauspiel an dem Wasserfall. Das Wasser rauscht durch eine 60m tiefe Schlucht in die Tiefe, um dann über den 44m hohen Wasserfall abzufließen. Ich habe eine Stelle gefunden, an der ich ganz nah dran gehen konnte und habe auch ein kurzes Video gemacht.

Am Ende des Wasserfalls, liegt eine kleine Badestelle, an der ich das heutige Foto gemacht habe.

 

Location:

60°31’37.1″N 13°08’18.5″E

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/9
  • 20 sec.
  • 17mm

Fämtfallet

#Schweden #Fämtfallet #Wasserfall #Landschaftsfotografie

 

Morgenrot in den Wiesen

Heute Morgen, bin ich nach längerer Zeit mal wieder auf Tour gewesen und wurde mit einem wunderschönen Morgenrot in den Wiesen belohnt… 🙂

Doch zunächst sah es nicht danach aus und ich hätte beinahe mein Bild verpasst.

Es war noch dunkel, als ich heute Morgen aus dem Haus ging und auch in den Wiesen, war es noch stockfinster.

Da ich mich aber sehr gut in unseren Hammewiesen auskenne, hatte ich damit aber kein Problem. Ich hatte mir vorgenommen, eine Stelle zu besuchen, die ich schon seit längerem im Auge habe.

Als ich nach etwa 2km Fußmarsch dort angekommen war, wurde es langsam hell. Ich suchte mir eine schöne Stelle auf einer Wiese aus und stellte meine Kamera auf.

In der Nacht hatte es gefroren und es war immer noch knackig kalt bei -3°C, aber die Luft war herrlich…

Ich stand also auf der Wiese und wartete auf den Sonnenaufgang.
Es sah nicht sehr vielversprechend aus und ich wollte schon weiterziehen, denn das Morgenrot verschwand sehr schnell.

Dann blieb ich aber doch noch ein bisschen, denn meine Erfahrung sagte mir, das sich warten manchmal auszahlt…

Und plötzlich wurde der Himmel wieder schön rot und die Sonne kam hoch…

Alles richtig gemacht…

„Und wenn du denkst es geht nicht mehr…
kommt von irgendwo ein Lichtlein her…“

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Canon 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 2 Sek.
  • 17mm

 

Morgenrot in den Wiesen

#Hammewiesen #Hammeniederung #Sonnenaufgang #Landschaft

 

 

 

 

Lebensraum Wald – Eine schöne Location

Ich war in letzter Zeit auf der Suche nach neuen Locations und Motiven unterwegs, dabei habe ich den Lebensraum Wald für mich entdeckt.

Bisher war ich kein richtiger Freund vom Wald, aber so langsam komme ich auf den Geschmack. 😉

Das lag vielleicht auch daran, das ich bisher nicht das richtige Equipment zur Verfügung hatte. Nun habe ich mit dem Kauf eines lichtstarken Objektivs, den Schritt in den Wald gewagt.

Zudem war ich in der Vergangenheit auch immer zu faul, mein Stativ mitzuschleppen. Dies ist aber im Wald unerlässlich, es sei denn man möchte verwackelte Bilder haben. Denn ausreichend Licht, gibt es im Wald nicht an jeder Stelle, dafür aber wie ich finde, oft ein sehr schönes Licht. 🙂

Der Wald bietet unzählige Motive und kann als großer Spielplatz eines Naturfotografen angesehen werden. Ich habe nun auch schon ein paar schöne Bilder gemacht, die ich euch in den nächsten Tagen zeigen werde…

Ihr könnt die Bilder aber auch schon vorab auf meiner Facebook-Seite sehen: https://www.facebook.com/zwopunktnull.de/

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im Zeitautomatik Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/8
  • 1/2 sec.
  • 19mm

Lebensraum Wald

#Wald #Bäume

An einer Blänke vor Sonnenaufgang

Heute möchte ich euch noch ein Foto zeigen, das ich vor ein paar Tagen an einer Blänke in den Hammewiesen gemacht habe. Diese Blänke ist ein Paradies für Wasservögel, ob Graureiher, Silberreiher oder verschiedene Entenarten, hier ist immer etwas los.

Aber nicht nur Wasservögel fühlen sich hier wohl auch zahlreiche andere Tiere tummeln sich hier. Viele Insekten- und Libellenarten sind hier vertreten, aber auch die Bisamratte ist hier Zuhause.

Aber das ist noch nicht alles, das Licht bei uns in den Wiesen ist auch ein ganz besonderes. Es bietet unendlich verschiedene Spektren und ist immer irgendwie anders, dadurch entsteht auch dieser Reiz, in dieser tollen Landschaft zu fotografieren. 🙂

Ich freue mich sehr, hier zu wohnen und kann jedem nur empfehlen, hier einmal herzukommen. Auch wenn die Landschaft auf den ersten Blick flach und überall gleich aussieht, trügt der Schein. Es ist schon abwechslungsreicher als man denkt, denn mit den angrenzenden Mooren und dem Weyerberg, ändert sich auch jeweils das Landschaftsbild. Durch die vielen Rad- und Wanderwege, hat man eine gute Erkundungsmöglichkeit der Hammewiesen.

Und halt… Ich höre mich ja schon an, wie ein Touristenführer… 😉

Aber es ist auch wirklich schön hier und Fotos kann man hier reichlich machen… 🙂

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Canon 18-55mm F3.5-5.6
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 10 sec.
  • 18mm

An einer Blänke vor Sonnenaufgang

#Hammewiesen #Hammeniederung #Blänke

Das erste Licht im Günnemoor

Heute Morgen war ich mal wieder in aller Frühe unterwegs. Es zog mich heute ins Günnemoor, im Landkreis Osterholz.

Diese Location hatte ich bereits gestern erkundet, doch leider spielte das Wetter nicht mit.

Ich hatte mir aber ein paar schöne Stellen ausgesucht, die ich heute Morgen auch direkt angesteuert habe. So war ich dann gegen 5.00 Uhr im Moor und begann mit meinen Vorbereitungen.

Beim Aufbau bemerkte ich jedoch schnell, dass ich meine Schnellwechselplatte vom Stativ nicht dabei hatte. 🙁

Diese war noch am großen Tele montiert, das ich heute ausnahmsweise mal Zuhause ließ.

Da ich aber nicht ohne Aufnahmen nach Hause fahren wollte, musste ich etwas improvisieren. So gelangen mir dann doch noch ein paar tolle Aufnahmen. 🙂

Leider hatte ich noch einen kleinen Zwischenfall. Mir fiel aus Unachtsamkeit die Kamera herunter, jedoch kann ich aber Gott sei Dank Entwarnung geben.

Nachdem ich erst dachte, dass das Objektiv Schaden genommen hat, habe ich nach gründlicher Prüfung festgestellt, das doch alles in Ordnung ist. Der Boden war zum Glück an dieser Stelle sehr weich und so ist es nochmal gut ausgegangen. 🙂

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 18-200mm F3.5-6.3
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Manuelle Belichtung bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/8
  • 25 sec.
  • 18mm

 

Günnemoor

#Landschaft #Günnemoor #Sonnenaufgang

 

Spiegelung auf der Wümme

Hier möchte ich euch ein Foto von meiner letzten Fototour an der Wümme zeigen. Diese Aufnahme habe ich von der neuen Wümmebrücke an der Landesgrenze von Niedersachsen zu Bremen gemacht.

Na ja, also die (neue) Wümmebrücke ist ja auch schon seit fast 3 Jahren für den Verkehr freigegeben, aber irgendwie hat man das Wort „neue“ noch im Kopf.

Da die Wümme auch gleichzeitig die Landesgrenze ist, kann ich sagen, das mein Standort auf bremer Seite war. Ich habe schon ein wenig Recherche über die Brücke betrieben, konnte jedoch nichts herausfinden.

Mich würde zum Beispiel interessieren, wann es hier zum ersten Mal eine Brücke gab. Vielleicht weiß es ja jemand von euch, dann könnt ihr mir ja das in die Kommentare schreiben.

Ansonsten gibt es zu der Aufnahme nicht viel zu sagen. Mir gefielen auf jeden Fall, die lilafarbenen Blumen (Blutweiderich), rechts unten im Bild, die musste ich unbedingt mit draufhaben.

Dadurch, das ich einen ND Filter benutzt habe, konnte ich auf dem Wasser schwimmendes Treibgut ausblenden und habe ein schöne Spiegelung hinbekommen.

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 18-200mm F3.5-6.3
  • Stativ
  • ND 1000 Filter

Aufnahmetechnik:

Manuelle Belichtung bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/11
  • 30 sec.
  • 24mm

 

Blick auf die Wümme

#Landschaft #Wümme #Langzeitbelichtung #Spiegelung #Nordseite

Farbspiel an der Hamme

Hallo…

Heute Morgen war ich mal wieder sehr früh unterwegs und habe ein paar schöne Bilder gemacht. Ich war mit unserem Hund Piet an der Hamme bei Neu Helgoland. Als ich heute Morgen losfuhr war es noch dunkel und ich konnte mich nur auf meine Wetter-App verlassen. Unterwegs wurde ich dann von Schneeregen überrascht und dachte schon, das dass mit dem fotografieren nicht klappen würde. Doch als ich ankam war der Niederschlag und die meisten Wolken verzogen, so dass ich dann doch noch zur Kamera greifen konnte. Das Licht heute Morgen war mal wieder wunderschön und so habe ich dann unter anderem dieses Bild mit Hilfe eines ND-Filters gemacht. Dadurch konnte ich dann länger belichten und so habe ich das Wasser schön weich bekommen. Leider war es sehr windig, wodurch mir einige Aufnahmen misslungen sind. Aber ich bin selbst dann schon zufrieden, wenn nur ein Bild etwas geworden ist… 😉

An der Hamme

ISO 100
f/18
6 sec.
18mm

An der Bode

Hallo…

Heute  möchte ich euch mal eine S/W Aufnahme zeigen… Ich habe dieses Bild an der Bode bei Neinstedt gemacht. Ich mache nicht so oft S/W Aufnahmen, aber bei diesem Bild gefällt es mir besonders gut. Für die Belichtung habe ich eine Verschlußzeit von 4 Sekunden gewählt, wodurch das Wasser schön weich geworden ist. Ich hatte auch das Glück, das unmittelbar an der Stelle, an der ich fotografieren wollte, dieser Baumstamm lag. Der wertet das Foto noch zusätzlich auf.

Die Bode

ISO 200
f/14
4 sec.
28mm