Seebrücke in Kellenhusen zur Blauen Stunde

Heute möchte ich euch mal eine weitere schöne Langzeitbelichtung (LZB) zeigen und diesmal habe ich als Motiv die Seebrücke in Kellenhusen an der Ostsee genommen.

Fotos mit einer Langzeitbelichtung zu machen ist eine Art der Fotografie die sehr viel Spaß macht, aber auch unter Umständen viel Zeit in Anspruch nimmt.

Bei einer Langzeitbelichtung kann es schon mal sein, dass ein Foto mehrere Minuten bis zur Fertigstellung braucht und wenn man dann noch ein Panorama aus mehreren Bildern macht, nimmt es doch schon einiges an Zeit von der Uhr.

In diesem Fall habe ich aber nur eine einzelne Aufnahme gemacht und bin mit einer Belichtungszeit von 70 Sekunden noch recht schnell davongekommen. 😉

Da ich schon sehr früh zur Blauen Stunde an der Location war und dementsprechend wenig Licht zur Verfügung stand, war meine eingestelle Belichtungszeit eh schon etwas länger.

Durch den Einsatz eines ND Filters, habe ich die Zeit noch erheblich verlängert und konnte so das Wasser der Ostsee schön glatt ziehen.

 

Location:

54°11’15.0″N 11°03’41.9″E

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • ND 1000 Filter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 70 sek.
  • 17mm

 

Seebrücke in Kellenhusen

 

Abendrot in Grömitz an der Steilküste.

Heute möchte ich euch dieses wunderbare Abendrot in Grömitz zeigen.

Mit diesem Bild melde ich mich nach einer etwas längeren Auszeit zurück.

Das Foto habe ich zum Abschluss einer wunderschönen Woche an der Ostsee gemacht. Ich habe mich bei diesem Foto gezielt für eine Langzeitbelichtung entschieden, um das ziehen der Wolken im Bild festzuhalten.

Die Langzeitbelichtung konnte ich durch den Einsatz eines ND Filters und eines Grauverlaufsfilters machen.

Die Location befindet sich direkt an der Grömitzer Steilküste, die an diesem Abend, mein eigentliches Fotoziel war. Ich habe natürlich auch ein tolles Foto der Steilküste gemacht, aber als ich auf das richtige Licht gewartet habe, habe ich diese Aufnahme vom Abendrot gemacht. Es war auch praktisch nur ein Kameraschwenk, denn das Kornfeld lag etwa 10m entfernt auf der anderen Seite des Weges.

Dieses Foto ist für mich eins der schönsten Bilder, die ich bisher gemacht habe und nun gibt es wie immer die Informationen zum Bild.

Location:

54°07’52.8″N 10°56’25.8″E

 

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • ND 1000 Filter
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 66 sek.
  • 17mm

Abendrot in Grömitz

Nach langer Zeit mal wieder unterwegs.

Gestern durfte ich mal wieder einen schönen Morgenhimmel erleben, denn ich war nach langer Zeit mal wieder unterwegs. 🙂

Ich kenne ja schon viele Ecken im Landkreis Osterholz, aber es gibt immer noch einzelne Wege, die ich noch nicht erkundet habe.

Gestern habe ich mir dann mal wieder eine neue Stelle angeschaut. Dabei ist dann auch das Foto entstanden, das ich euch heute zeigen möchte.

Das Panorama im Verhältnis 2:1 habe ich aus 6 Hochformatbildern erstellt.

 

Location:

53°10’58.1″N 8°46’41.8″E

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/16
  • 1/2 sec.
  • 17mm

 

Morgenhimmel im Landkreis Osterholz

#landschaftsfotografie #landschaft #landkreis_osterholz #osterholz-scharmbeck

 

 

 

Gedenkstätte Lager Sandbostel

Neulich war ich in der Gedenkstätte Lager Sandbostel und habe dort einige Aufnahmen gemacht.

Das Kriegsgefangen-Mannschafts-Stammlager (Stalag) X B wurde 1939 in der Nähe der Ortschaft Sandbostel errichtet.

Am 29. April 1945 wurde das Lager durch die Britische Armee befreit. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich etwa 14.000 Kriegsgefangene und 7.000 KZ-Häftlinge in dem Lager.

Anlässlich des bevorstehenden 73. Jahrestags der Befreiung möchte ich euch Fotos zeigen, die ich in der Gedenkstätte gemacht habe.

Hierfür habe ich eine Seite mit einer Fotogalerie erstellt. Diese Galerie werde ich nach und nach mit Fotos füllen, da ich zurzeit noch dabei bin diese zu bearbeiten.

Auf meiner Facebook-Seite könnt ihr auch die Fotos aus der Gedenkstätte sehen. Bis zum Jahrestag der Befreiung poste ich jeden Tag ein Foto.

An dieser Stelle möchte ich auch noch mal ein herzliches Dankeschön sagen, an die Stiftung Lager Sandbostel, die mir die Freigabe für das veröffentlichen der Bilder erteilt hat.

 

Location:

53°03’11.3″N 9°24’53.2″E

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0

Aufnahmetechnik:

Mit Zeitautomatik fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/5,6
  • 1/400 sec.
  • 17mm

 

 

Mit einem Klick auf das Foto kommt Ihr zur Fotogalerie.

Gedenkstätte Lager Sandbostel

#lager_sandbostel

 

Produkttest Alu-Dibond Wandbild von Zor

Heute möchte ich euch mal meine Erfahrung mit dem Fotodruck Dienstleister Zor mitteilen.

Ich habe bei Zor ein Wandbild mit einem meiner Motive fertigen lassen und schreibe nun meinen Erfahrungsbericht dazu.

Vorweg möchte ich gleich klarstellen, dass das Ergebnis dieses Tests nicht durch die nahezu kostenlose Bereitstellung des Wandbildes beeinflusst wurde.

Mir ist es nämlich sehr wichtig, euch Informationen zur Verfügung zu stellen, die der Tatsache entsprechen und nicht durch irgendwelche Umstände beeinflusst worden sind.

Ich habe mich diesmal wieder für ein 40x60cm Alu-Dibond Druck entschieden, da ich einen direkten Vergleich zum Bild eines anderen Anbieters haben wollte.

Der Dienstleister Zor wirbt mit unglaublich niedrigen Preisen und daher wollte ich diesen direkten Vergleich.

Zu den Preisen kommen wir später. Nun aber erst einmal zum Bestellvorgang.

Die Internetseite ist sehr übersichtlich und modern gestaltet. Alles ist gut und ausführlich beschrieben. Es werden auch die für den Softproof in Photoshop oder Lightroom erforderlichen ICC-Profile zur Verfügung gestellt.

Auch das Installieren bzw. Einrichten der Profile wird ausführlich erklärt.

Ein Softproof ist quasi die Simulation einer bestimmten Ausgabebedingung (meist einer Druckbedingung) auf einem Monitor. Das heißt im Klartext, ich kann vor dem Druck schon sehen, wie das Bild am Ende aussieht. Es ist praktisch ein digitaler Probeabzug. Oftmals sehen die Bilder nach dem Druck nicht so aus, wie Zuhause auf dem Monitor. Das liegt daran, das die Geräte untereinander nicht alle gleich eingestellt sind.

Das hochladen des Bildes und die Auswahl der Größe geht sehr schnell und die jeweiligen Preise werden auch gleich mit angezeigt. Optional kann man auch noch ein Befestigungssystem für das Bild wählen. Leider wird hier nur ein Klebesystem angeboten. Hier hätte ich mir gewünscht, das man zwischen verschiedenen Systemen wählen kann.

Gefallen hat mir auch die Kommunikation nach der Bestellung. Hier gab es eine ausführliche Bestellbestätigung, die zugleich auch Rechnung war und später eine Versandbestätigung mit Trackingnummer.

Die Bearbeitungsdauer wurde von Zor mit 7-10 Werktagen angegeben. Bestellt habe ich das Bild am 17. März und geliefert wurde es schon am 22.März, also innerhalb von 6 Kalendertagen. Es lag ein Wochenende dazwischen und somit muß ich sagen das ging recht fix.

Bei den Versandkosten gibt es eine gute Übersichtstabelle. Zuerst muss ich dazu sagen, dass das Unternehmen in Belgien sitzt und deshalb die Versandkosten auch etwas höher angelegt sind.

Der Versand richtet sich zum einen nach dem Gewicht der Lieferung und zum anderen ob es an die Haustür oder als Pick-up Sendung in einen Paketshop geliefert werden soll.

Außerdem kann man zwischen Standard- und Expresslieferung wählen. Bei der Expresslieferung wird eine Bearbeitungszeit von 3-5 Werktagen angegeben. Hier richtet sich der Preis an den Warenwert.

Ich habe mein Paket an die Haustür liefern lassen und habe dafür 9,95 Euro bezahlt. Das Geld habe ich beim Preis für das Bild aber allemal herausgeholt.

Verpackt war das Bild gut gegen Beschädigungen und zuviel Verpackungsmaterial wurde auch nicht verwendet. Somit ist das Bild ohne Schäden bei mir angekommen.

Als ich das Bild ausgepackt habe, gab es von mir erstmal ein WOW… Angesichts des Preises, war ich zuerst etwas skeptisch, doch die Bildqualität hat mich stark begeistert. Ich bin immer noch überwältigt von dem Bild, auch natürlich wegen des Motivs. Es macht sich auf dem Material wirklich sehr gut. Es wirkt sehr hochwertig.

Ich habe das Bild mit meinem Bild auf dem Monitor verglichen und habe festgestellt, das die beiden Bilder sehr identisch sind. Helligkeit und Kontrast stimmen ziemlich überein.

Die Farbwiedergabe kann ich in diesem Fall nicht zu 100% beurteilen, da ich mich bei diesem Testbild bewusst für ein schwarzweiß Motiv entscheiden habe. Für mich war in diesem Fall wichtig einmal zu schauen, wie die verschiedenen Grautöne dargestellt werden. Aber ein wenig aussagekräftig für die Farbwiedergabe ist dieses Bild dennoch. Hier ist grau auch wirklich grau und das Bild weist keinen Farbstich auf.

Weiter kann ich sagen, das dass Bild die Maße einhält und das Material auf mich hochwertig wirkt. Die Schnittkanten sind auch sauber.

Nun kommen wir doch mal zum Preis. Also dieses Bild in 40x60cm Alu-Dibond 3mm stark kostet bei Zor nur 15.99 EURO!!!

Ich habe schon mal ein Bild von einem anderen Anbieter, im gleichen Format und demselben Material getestet. Dieses kostet zurzeit 46,95 EURO!!!  Und eine Recherche bei anderen Anbietern hat gerade ergeben das ich überall für so ein Bild um die 40,00 Euro!!! und natürlich aufwärts, zahlen muss.

Somit muss ich ganz klar sagen: Im Preis ist das Wandbild von Zor unschlagbar. Auch Bilder auf anderen Materialien, wie Acrylglas oder Forex sind im Preis unschlagbar günstig.

Und weiter: Die Qualität hat mich auch ganz klar überzeugt. Das Bild steht im Vergleich zu einem teureren in nichts nach. Es ist UV resistent, wasserfest und Zor versichert Dir 50 Jahre Farbbrillanz. Für mich ist Zor ganz klar in Zukunft mein erster Ansprechpartner, wenn es darum geht ein Wandbild fertigen zu lassen.

Hier ist der Link zum Anbieter Zor.com

Ich erhoffe mir in Zukunft, das es hier einen Preiskampf gibt und die anderen Anbieter ihre Preise deutlich senken.

Vielleicht wird dieser Beitrag ja von einem anderen Anbieter gelesen und vielleicht bietet dieser Anbieter mir ein kostenloses Produkt zum Testen an (es muss kein Wandbild sein). Ich würde es gerne annehmen.

 

#zor #wandbild #schweden

O, schaurig ists, übers Moor zu gehn

O, schaurig ists, übers Moor zu gehn…

Diese Worte aus der Ballade “Der Knabe im Moor” von Annette von Droste-Hülshoff vielen mir als erstes ein, als ich das Bild bearbeitet habe, dass ich euch heute gerne zeigen möchte.

Ich habe diese Aufnahme im Großen und Weißen Moor in Rotenburg (Wümme) gemacht. In diesem Naturschutzgebiet gibt es zwei Seen, den Großen Bullensee und den Kleinen Bullensee. Durch das Moor und um die nahegelegenen Bullenseen herum, gibt es vier Naturerlebnis-Wanderwege, die auch einen Moorerlebnispfad beeinhalten. Auch Badegäste kommen auf ihre Kosten, denn im Großen Bullensee, ist das Baden erlaubt.

Nun genug mit der Werbung. 🙂 Das Foto um das es heute geht, habe ich spontan auf einem Spaziergang gemacht. Ich habe im vorbeigehen durch ein Loch in den Bäumen, diese Aussicht gehabt. Zum Glück hatte ich meine Kamera dabei… 🙂

 

 

Location:

53°03’11.3″N 9°24’53.2″E

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0

Aufnahmetechnik:

Mit Zeitautomatik fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/4,5
  • 1/200 sec.
  • 17mm

 

 

#moor #landschaftsschutzgebiet #landschaftsfotografie

 

Ein Strauß Tulpen im tollen Licht

Diesen Strauß Tulpen habe ich heute bei uns im Wohnzimmer fotografiert. 🙂

Ich hätte auch bei dem schönen Wetter draußen Fotos machen können, aber ich habe mich dazu entschieden heute mal die frischen Tulpen auf dem Tisch zu fotografieren.

Um die Tulpen so schön auszuleuchten und den schwarzen Hintergrund zu schaffen, habe ich heute mal etwas mehr Equipment benötigt. Ich habe für das Foto einen Blitz benutzt, der in einer Softbox montiert war. Dieser wurde über einen Funkauslöser angesteuert.

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Canon Blitz Speedlite 430EX II
  • Softbox
  • Yongnuo RF603C II Funkauslöser

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/5
  • 1/200 sec.
  • 34mm
  • Blitzleistung 1/64

 

Ein Strauß Tulpen

#blumen #tulpen #indoor

Sonnenaufgang in den Hammewiesen

Gestern Morgen gab es mal wieder einen tollen Sonnenaufgang in den Hammewiesen…

Nach längerer Zeit passte es mal morgens wieder mit dem Wetter und so bin ich schon früh losgefahren um Fotos zu machen.

Es war ein sehr kalter Morgen mit -7°C aber die Luft war wunderbar und die Kälte war trocken.

Ich habe für das Foto 7 Bilder im Hochformat gemacht, die ich später in Photoshop zusammengesetzt habe.

 

Location:

53°14’22.4″N 8°51’31.4″E

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

7 Fotos im Hochformat, mit Blendenautomatik fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 1/5 sec.
  • 49mm

#hammewiesen #hammeniederung #sonnenaufgang

Photoshop Tutorial – Bokeh einfügen

Ihr wollt wissen, wie man in Photoshop nachträglich ein Bokeh einfügen kann? Dann schaut euch doch mal mein neues Tutorial zu diesem Thema an… 😉

In dem Video zeige ich euch eine Möglichkeit, die recht einfach und schnell umzusetzten ist.

An dieser Stelle empfehle ich euch auch meine anderen Tutorials auf dieser Website und natürlich auch meinen YOUTUBE Kanal 😉